Feel the Sun by Annalicious.de.tf
beschwerdeneinreichung nur von zwölf bis mittag

es ist mal wieder zeit etwas zu schreiben. aber was?

das internet ist gut und schön und zuviel negatives sollte ich darüber auf diesem intermetblog auch nicht ablassen, aber so nützlich wie icq, msn, die aol buddies oder wie sie alle heißen auch sind, um etwas wirklich wahres und ernsthaftes zu diskutieren ist es ehrlich gesagt total scheiße.

denn wie ihr sicherlich alle wisst, trägt die art und betonung, wie man etwas sagt, stark bei....das hab ich schon öfters erlebt. das führt nur  zu vielen und krassen missverständnissen. selbst wnn ihr diesen "^^" macht, kommt es manchmal rüber, als ob man sich nur lächerlich über das thema macht, anstatt zu "sagen", dass man dabei lächelt, damit es nicht zu hart rüber kommt. also tut mir den gefallen, wenn ihr mir demnächst was wichtiges sagen oder mit mir darüber diskutieren wollt, dannschreibt mich höchsten mit den worten kann ich dich mal eben anrufen an. danke im vorraus.

so wer das jetzt wirklich gelesen hat, dem sei respekt^^ -.-'  (was die zeichen beudeuten solln, könnt ihr jetzt selber deuten, so als bestätigung des vorrangegangenen textes)

 

26.9.07 18:41


Werbung


lalalaaaaaa "♪♪"....

musik is schon was schönes!

es gibt musik zum fröhlich sein, zum traurig sein, zum sauer sein, zum verliebt sein.....alles da. danke!

11.9.07 16:57


buddha hat mal gesagt: "Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen.
Das Leben ist hier und jetzt.
"

ich will mich ncht mehr in der vergangenheit aufhalten, auch wenns schön war.

die gegenwart ist etwas durcheinadner, aber so langsam seh ich wieder klar.

und die zukunft? ich habe pläne. ich habe meine entscheidungen getroffen, jetzt werde ich sehen, wie ich damit zurecht komme.

ich weiß, dass meine entscheidungen nicht falsch waren. bereuen werde ich sie erst recht nicht. die gründe sprechen für sich. es ist dann wiederum die vergangenheit, die mich etwas trauern lässt.

aber wie heißt es so schön: weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.

ja, die philosophie hat schon einiges auf'm kasten. allerdings nur für den, der sie verstehen will....

 

4.9.07 10:07


reaching out...

gestern war wohl einer der schönsten tage des jahres. ich war in köln, bei jessi, und so gegen 5  kam dann auch noch der chris aus wuppertal zurück....dann sind wir auf die benachbarte wiese gegangen und haben gitarre gespielt und shisha geraucht. das war toll. und da wir keine lust hatten, dass ich um halb 7 schon wieder mit der bahn und dem bus nach hause fahre, hat der chris mich um halb neun dann persönlich mit der jess nach hause gefahren =] danke nochmal^^

ja der tag war einfach nur toll, obwohl es eigentlich nichts besonderes war. obwohl...ich hab mich zum ersten mal seit langer, langer zeit wieder richtig geborgen gefühlt...anders, als wie bei anderen menschen...und das quält mich am meisten.

generell das wieder aktuelle gefühlschaos...kreuz und quer. alles. Trauer, Liebe, Sehnsucht, Vermissen, das gefühl, alles aufgeben wollen, weil man es einfach satt hat...eine auszeit haben wollen. mit den menschen, die einem am herzen liegen...

 

i wanna leave it behind

leave it behind my back

never will i see it again

never will i need it again

i feel empty inside

i feel torn inside

it's stealing my mind

cannot think clearly about it

ahaaaaaaaaaaaaaaahhh

ahaaaaaaaaaaaaaaahhh

did you recognize

that i changed in many ways

but for our future

i don't give a fuck (i don't give a fuck)

can't you see me rolling my eyes

when you talk to me

then your faces turns into

like you don't give a fuck (you don't give a fuck)

 

 

 

27.8.07 17:17


together

wir haben zwar geredet...aber ich fühle mich noch immer nicht wohl...eigentlich habe ich keine lust mehr...ich habe nun ein paar tage nachgedacht...nicht dass ich will, dass es so wird wie früher...ich will dass es besser wird..aber das tut es nicht...ich habe das gefühl, dass je mehr wir uns von einander entfernen, desto schlechter geht es mir...und zugleich umso besser...der folgende liedtext beschreibt es eigentlich ziemlich gut...:

something just isn't right

I can feel it inside

the truth isn't far behind me

you can'r deny

when i turn the lights out

when i close my eyes

reality overcomes me

i'm living a lie

 

when i'm alone

i feel so much better

 and when i'm around you

i don't feel

 

together

it soesn't feel right at all

together

together we've built a wall

together

holding hands we fall (hands we fall)

 

This has gone on too long

i realize that i need

something good to rely on

something for me

 

when i'm alone

i feel so much better

 and when i'm around you

i don't feel

 

together

it soesn't feel right at all

together

together we've built a wall

together

holding hands we fall (hands we fall)

 

my heart is broken

i'm here

my thoughts are choking

on you my dear

on you my dear

on you my dear

 

when i'm alone

i feel so much better

 and when i'm around you

i don't feel

 

together

it soesn't feel right at all

together

together we've built a wall

together

holding hands we fall (hands we fall)

 

when I'm around you

when I'm around you

i don't feel together

i don't feel together

22.8.07 17:24


nach dem denken folgt das nachdenken...denk da mal drüber nach

ich liege hier im gras und schaue in den himmel. das strahlende blau sieht so wunderschön aus. eine kleine wolke zieht vorbei. ich weiß nicht wieso, aber ich würde sie gerne etwas fragen. ich würde sie fragen, wie es in amerika aussieht, ob sie überhaupt schonmal dort war. wo kommt sie her? wo ist sie entstanden? in asien? oder am mittelmeer? die wolke zieht vorbei, und ehe ich sie all diese tollen dinge frage, ist sie schon wieder aus meinem blickfeld verschwunden.

eine biene fliegt durch die luft. ihr summen beruhigt irgendwie. sie landet auf einer großen blume und beginnt im gelben zu wühlen. doch zu finden scheint sie nichts. sie fliegt weiter und übersieht in der höhe leider eine kleine blume, die sich wohl völlig missverstanden fühlt.

die sonne lacht mir ins gesicht. sie erhellt mir den tag und durch sie seh ich all die schönen dinge hier. doch sie blendet mich. ich muss die augen schließen, da es mir sonst zu weh tut. ich sehe weg.

ein schöner tag, nicht war? so faul im gras zu liegen und alles an sich vorbei ziehen zu lassen und sich über nichts wichtiges und drängendes gedanken zu machen...es sei denn, dass  hier ironisch und metaphorisch das leben gemeint ist...

20.8.07 17:13


=)

ich bin überrascht, wer so alles in der welt meinen kleinen blog liest =) das freut mich sehr!^^

19.8.07 19:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

hauptfilm

Startseite Über... Gästebuch

bonusmaterial

sprüche und gedichte lustiges Archiv

presented by

Kontakt
Gratis bloggen bei
myblog.de